Jahr 2000

Landjugend-Tauzieher holen zwei weitere Medaillen

Bei den Deutschen Meisterschaften in Schweina (Thüringen) im Schwergewicht (720 kg) sowie bei der Jugend kam die Landjugend zweimal auf das Treppchen. Die Jugend holte Silber, die Aktiven sicherten sich Bronze. Damit haben die Mannschaften wie schon 1999 in allen Gewichtsklassen Medaillenränge erkämpft.

Bei den Aktiven waren zwölf Mannschaften gemeldet. In der Vorrunde besiegte man Zennern, Pfahlbronn, Korb und Reichelsheim und unterlag gegen Goldscheuer. In der zweiten Vorrundengruppe setzte sich Böllen vor Denzlingen durch. Als Gruppenzweiter musste die Landjugend im Halbfinale gegen Böllen ans Seil und hatte in beiden Zügen keine Chance. Im zweiten Halbfinale besiegte Goldscheuer Denzlingen, so dass die Landjugend im Kampf um Platz drei mit Denzlingen einen Gegner hatte, der mit 717 kg nah am Gewichtslimit war, während die Landjugend mit 630 kg gewichtsmäßig einen Zieher "Reserve" hatte. Die Landjugend kam in beiden Zügen nie in Gefahr und holte sich damit Bronze. Deutscher Meister wurde Böllen mit einem Sieg über Goldscheuer.

Die neu formierte Jugendmannschaft, bei der auch ein Zieher des Gastgebers Schweina eingesetzt war, schlug sich glänzend. In einer sehr schweren Vorrundengruppe konnte man gleich zu Turnierbeginn den Favoriten aus Kollmarsreute in zwei Zügen bezwingen. Pfahlbronn, Philippinenburg und -thal und Schweina 2 wurden ebenfalls geschlagen. Gegen Zennern genügte eine Punkteteilung für den Gruppensieg vor Zennern. In der Parallelgruppe dominierte die Kampfgemeinschaft Böllen/Wieden, die mit Siegelau in das Halbfinale einzog, in dem die Landjugend Siegelau in zwei Zügen besiegte und sich Böllen/Wieden gegen Zennern durchsetzte.
Im Finale konnte die Landjugend den ersten Zug nach knüppelharter Auseinandersetzung gewinnen, gab dann aber die beiden weiteren Züge ab, so dass Böllen/Wieden - das an diesem Tag insgesamt den stärksten Eindruck hinterließ - Meister wurde.

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2000