Jahr 2003

 

Gold und Silber für Landjugend


(AT) Sensationelle Ausbeute für die Tauzieher der Landjugend Neckar-Bergstraße: Bei den Deutschen Meisterschaften in Zennern holte das Jugendteam völlig überraschend den Titel. "Damit haben wir zu keinem Zeitpunkt gerechnet", jubelte Coach Alois Nickel.
Der Laudenbacher Nationaltrainer hatte im Vorfeld auf die Halbfinalteilnahme gehofft, vom Titelgewinn seines noch jungen Teams konnte man anhand der starken Konkurrenz nur träumen. Und in der Schwergewichtsklasse (720 Kilo) trat die nur 652 Kilo wiegende Bergsträßer Vertretung als leichtestes Team überhaupt an und holte den Vizetitel.

Trotz "Unterzahl" zu Silber

Das Erreichen des Halbfinales hatten die Verantwortlichen der Landjugend im Vorfeld schon als Erfolg gewertet. Dass es in Zennern nun so gut laufen würde, glich schon einer Sensation. Bereits in der Vorrunde musste man nur gegen Titelverteidiger Goldscheuer einen Zug abgeben, landete ansonsten klare Siege. Im Halbfinale wartete mit den insgesamt 65 Kilo schwereren Ziehern aus Dietenbach der amtierende Vize-Weltmeister. Gegen das klar favorisierte Team verlor man den ersten Zug nach über zwei Minuten und hatte auch schon im zweiten zwei Meter verloren, ehe das Team noch einmal alles gab. "Wir konnten das Ganze noch mal drehen und auch den Entscheidungszug gewinnen", freute sich Coach Jürgen Spengler über den Coup und den Einzug ins Finale. Dort wartete Böllen.
"Das Halbfinale hat uns leider zu viel Kraft gekostet, so dass wir das nicht mehr packen konnten", betonte Spengler aber nochmals, dass die Landjugend wegen des geringen Gewichts "quasi mit einem Mann weniger" gezogen hat. Ein Riesenerfolg für die Bergsträßer, die nach dem Titelgewinn in der Bundesliga und Silber im Leichtgewicht nun erneut einen deutschen Vizetitel einheimsten. Landjugend Neckar-Bergstraße: B. und J. Hilkert, Jost, H. Nischwitz, Stamm, Jochim, Knögel, M. Nischwitz, Bergbold

Weinheimer-Nachrichten, den 09.09.2003


 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 10.09.2003