Jahr 2003

 

Jürgen Hilkert neuer Trainer der Landjugend-Tauzieher

(H.B.) Die Jahreshauptversammlung des Tauzieh-Clubs der Landjugend Neckar-Bergstraße hat einen Schlussstrich unter das Jahr gezogen, in dem der im Sportbetrieb überaus erfolgreiche Verein sein 30-jähriges Bestehen feierte. Vorsitzender Mark Nischwitz würdigte in seinem Tätigkeitsbericht die gute und harmonische Zusammenarbeit sowohl der Mannschaften, wie auch des Vorstandes und des Organisationsausschusses.
Nischwitz erinnerte insbesondere an das Heimturnier, in dessen Rahmen man den 30. Geburtstag gefeiert habe. Hierzu sei eine gelungene Festschrift herausgegeben worden. Für einen reibungslosen Ablauf hätten zahlreiche Helfer gesorgt, sagte Nischwitz.
In diesem Jahr sei zwar keine Meisterschaft gewonnen worden, dafür schlügen mehrere Medaillen, der souveräne Gewinn der Landesliga und eine Beteiligung bei der Vizeweltmeisterschaft der Jugend positiv zu Buche. Ohne Zweifel könne der Verein das Jahr 2002 auf der Habenseite verbuchen, fasste Nischwitz das Geschehen zusammen. Auch für Kassierer Klaus Müller war das abgelaufene Jahr erfolgreich. Trotz hoher Ausgaben auch zur Förderung der Jugendmannschaft sei ein Überschuss erwirtschaften worden, sagte Müller. Dieser sei insbesondere dem großartigen Einsatz vieler freiwilliger Helfer beim Jubiläumsturnier zu verdanken. Die Kassenprüfer Christof Werner und Stefan Wind bescheinigten Müller eine einwandfreie Kassenführung. Kassier und Vorstand wurden einstimmig entlastet. Coach Jürgen Spengler beleuchtete die Runde bei den Aktiven. Die zweite Mannschaft habe in der Landesliga eine starke Leistung gezeigt. Die erste Mannschaft habe in der Bundesliga den angestrebten Platz auf dem Treppchen erreicht und hierbei insbesondere gegen Rundenschluss den Abstand zu den beiden dominierenden Mannschaften aus Goldscheuer und Böllen deutlich verkürzt. Die Bronzemedaille im Schwergewicht sei hoch zu bewerten, weil das Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen gewesen und das Team praktisch in Mittelgewichtsbesetzung am Seil gewesen sei. Etwas enttäuschend sei dagegen das Turnier in der 600-Kilo-Klasse verlaufen, in dem man im Finale gegen Böllen verloren habe; hier habe er sich eine Meisterschaft erhofft. Insgesamt sehe er für die kommende Saison gute Perspektiven, sagte Spengler. Jugendcoach Alois Nickel bescheinigte seiner im Neuaufbau befindlichen Truppe, ihre Möglichkeiten in der vergangenen Runde mit Eifer und Trainingsfleiß ausgeschöpft zu haben. Der siebte Platz bei den Deutschen Meisterschaften sei für die junge Mannschaft ein Erfolg. Sollte der eingeschlagene Weg fortgeführt werden, verspreche er sich bereits dieses Jahr bessere Platzierungen. Nickel freute sich, dass er als Nationaltrainer für den Jugendbereich mit Michael Kaffenberger einen Landjugend-Zieher zu einer Vizeweltmeisterschaft geführt habe. In der kommenden Saison wolle er sich ausschließlich dem Nachwuchsbereich widmen, kündigte er an. Die Neuwahlen zum Vorstand brachten folgendes Ergebnis: Mark Nischwitz wurde als Vorsitzender bestätigt. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Heiko Jost gewählt, Kassierer bleibt Klaus Müller, Schriftführer Thomas Stamm und auch die beiden Kassenprüfer wurden für eine weitere Periode gewählt. Nischwitz dankte seiner bisherigen Stellvertreterin Alexandra Fix, die aus familiären Gründen nicht erneut kandidierte, für ihren großen Einsatz in den letzten Jahren, ehe er auf das Programm 2003 einging. Am 17. und 18. Mai findet demnach im Laudenbacher Sportgelände ein Turnierwochenende mit Laienturnier, Landesliga der Aktiven und der Jugend, Bundesliga und offenem Turnier in der Klasse bis 680 Kilo statt. Ferner soll zumindest eine Mannschaft zu den im Rahmen der Europameisterschaften stattfindenden "Club Open" für Vereinsmannschaften angemeldet werden, die im September im niederländischen Assen stattfinden. Ferner wurde beschlossen, neues Schuhwerk und neue Sportkleidung zu beschaffen. Schließlich wählten die Aktiven ihre Trainer. Für die Jugend bleibt Alois Nickel verantwortlich. Bei den Aktiven übernimmt Jürgen Hilkert diese Funktion. Er wird unterstützt durch Jürgen Spengler, der insbesondere bei den Turnieren seine Erfahrung als Coach einbringen wird.

 

Weinheimer-Nachrichten, den 23.01.2003



Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 06.05.2003