2005

Durchwachsenes Wochenende

(HK) Das vergangene Wochenende, in Kollmarsreute, war für die Landesliga- und Jugendmannschaft der Tauzieher der Landjugend eher durchwachsen. Bei tropischen Temperaturen kam die Jugendmannschaft nicht über einen dritten und die Landesligamannschaft nicht über einen zweiten Platz hinaus.

Am Turniertag mußte sich zuerst die Jugendmannschaft mit einem starken Teilnehmerfeld, es waren acht Mannschaften am Start, auseinandersetzen. Es waren Gastmannschaften aus Wieden, Siegelau und eine zweite Mannschaft aus Goldscheuer am Seil. Wieden und Goldscheuer II konnten, wie die Ligakonkurrenten Kollmarsreute, Wieden und Eschbachtal, klar bezwungen werden. Gegen den letztjährigen dritten der Deutschen Meisterschaft, Siegelau, wurde ein Unentschieden erkämpft. In der Vorrunden mußten sich die Zieher der Bergstraße lediglich der ersten Mannschaft aus Goldscheuer geschlagen geben. Im Halbfinale traf die Landjugend wieder auf Siegelau. Dieses wurde in zwei hart umkämpften Zügen verloren. Im Zug um den dritten Platz war Eschbachtal der Gegner, der im Halbfinale Goldscheuer I unterlag. Nach zwei harten Zügen stand die Landjugend als Tagesdritter fest. Das Turnier gewann Goldscheuer I vor Siegelau.
Landjugend Neckar Bergstraße: Schröder, Linnenbach, Treiber (Heberle), Leib, Maas, Boppel und Coach Stein.

Im anschließenden Landesligaturnier waren wiederum drei Jugendliche am Seil, die vorher schon das Jugendturnier gezogen hatten. Gegen die Mannschaften aus Simonswald, Winden und Denzlingen wurden die Züge klar gewonnen. Die Kämpfe gegen Dietenbach und Siegelau gingen unerwartet verloren, so daß in der Vorrunde schon wichtige Punkte im Bezug auf die Jahreswertung verloren wurden. Im letzten Vorrundenkampf des Tages traf die Landjugend auf den diesjährigen Titelanwärter der Landesliga und Lokalmatador Kollmarsreute. Nach einer starken kämpferischen Leistung ging der Zug unentschieden aus und es wurde diesem Team die einzigste Punktverlust des Tages zugefügt. Im Halbfinale stand Dietenbach auf der gegnerischen Seite. Dieses Team wurde, im Gegensatz zur Vorrunde, klar besiegt, so daß die Landjugend im Finale wieder auf Kollmarsreute traf. Hier unterlag man in zwei langen Zügen und beendete das Turnier als Tageszweiter.
Landjugend Neckar Bergstraße: Sauer, Kaffenberger, Treiber (Linnenbach), Stamm, Knögel, Heberle, Leib, Bergbold und Coach Stein.

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 06.06.2005