2005

(HK) Saisonabschluß der Nachwuchsklassen im Tauziehen. Die Jugendmannschaft der Landjugend Neckar Bergstraße belegt in der Abschlußtabelle Platz 1 und die Landesligamannschaft Platz 3.
Die letzten Turniere fanden beide in Simonswald statt. Die Jugendmannschaft der Landjugend ging mit einem Punkt Vorsprung, in der Tabelle der Jugendliga Südbaden (hier startet die Landjugend als Gastmannschaft), in den letzten Wettkampftag. Gleich im ersten Kampf war der Tabellenzweite Goldscheuer der Gegner. Es gab eine Punkteteilung. Der nächste Kampf gegen Wieden wurde gewonnen. Anschließend war Eschbachtal der Gegner, die erstmals in dieser Saison ihr jungen Bundesligazieher in der Jugend einsetzten. Trotzdem konnten die Jugendlichen der Landjugend ihnen einen Punkt abgewinnen. Gegen Böllen hatte man keine Mühe und gewann beide Züge. Im letzten Kampf der Vorrunde war die Mannschaft aus Siegelau der Gegner. Der heiße Anwärter auf die deutsche Meisterschaft ließ den Ziehern der Bergstraße keine Chance und gewann beide Züge. Somit stand man nach der Vorrunde Punktgleich mit Eschbachtal auf Platz 2. Im Halbfinale gaben die Jugendlichen alles und zogen Eschbachtal in zwei Zügen auf ihre Seite. Gleichzeitig gewann Siegelau erwartungsgemäß gegen Goldscheuer. Im Finale hatte man wiederum keine Chance gegen Siegelau, trotzdem reichte der zweite Platz um die Tabellenführung zu verteidigen. Coach Stein meint: " Dies war mit Abstand das beste Turnier der Jugend in dieser Saison. Die Mannschaft hat mal richtig Ergeiz gezeigt. Wenn sie bis zur Deutschen Meisterschaft in vier Wochen so weitertrainieren haben wir vielleicht eine Chance gegen Siegelau".
Landjugend Neckar Bergstraße: Schröder, Linnenbach, Treiber, Maas, Leib, Boppel, Coach Stein und Betreuer Helm
Abschlußtabelle: Landjugend Neckar Bergstraße, Goldscheuer, Eschbachtal, Siegelau, Simonswald/Winden, Kollmarsreute

Nach dem Jugendligaturnier fand das letzte Landesligaturnier statt. Hier ging die Landjugend auf Platz drei Punktgleich mit der Nachwuchsmannschaft von Siegelau in das Turnier. Als Gastmannschaft war an diesem Turniertag die U23 Nationalmannschaft am Start, die sich hier Wettkampferfahrung für die In sechs Wochen stattfindende EM holen wollte. Erfreulich für den Club an der Bergstraße, zwei Zieher des eigenen Nachwuchs, Michael Kaffenberger und Tim Grundmann, hatte man zum Gegner. In den ersten drei Kämpfen hatte man gleich die drei ersten der Tabelle, Kollmarsreute, Dietenbach, Siegelau zum Gegner. Erstaunlicherweise konnte man alle drei Mannschaften klar 2:0 schlagen. Nach einer Viertelstunde starkem Landregen patzte die Mannschaft von der Bergstraße gegen die Mannen aus Winden und holten lediglich ein Unentschieden. Gegen die U23 holte man ein Unentschieden. Gegen die zwei letzten Gegner Simonswald und Denzlingen wurde wiederum klar gewonnen. Somit stand man nach der Vorrunde auf Platz 1 und hatte den Tabellenführer Kollmarsreute im Halbfinale als Gegner. Dieser stellte wiederum kein Problem dar und so stand man im Halbfinale gegen die immer stärker werdende U23 Nationalmannschaft. Dies mußte auch die Landjugend im Finale feststellen, den dieses ging, im Gegensatz zur Vorrunde, klar an das Nationalteam. Durch die starke Tagesform konnte die Landjugend den dritten Platz behaupten und verwieß Siegelau auf den vierten Platz.
Abschlußtabelle: Kollmarsreute (125), Dietenbach (90), Landjugend (78), Siegelau (74), Simonswald (66), Winden (43), Denzlingen (37)
Landjugend Neckar Bergstraße: B. Hilkert, Treiber, J. Hilkert, Helm, Sauer, Leib, Erdmann, Bergbold, Coach Stein und Betreuer Boppel

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 08.09.2005