2005

Landjugend sammelt internationale Erfahrungen

 

(HK) An den vergangenen beiden Wochenenden war der Tauziehclub Landjugend Neckar Bergstraße (LNB) international unterwegs. Die Jugend, wie auch die Aktiven, starteten in den Niederlanden.
Das GENSB-Turnier (Germany, England, Netherlands, Sweden, Belgium) der Jugend war mit 36 Mannschaften besetzt. Traditionell starten die Deutschen Teams zwar unter den jeweiligen Vereinsfarben, die Zieher setzen sich aber aus verschiedenen Clubs zusammen. So startete Jochen Maas unter Neckar Bergstraße, Steffen Linnenbach unter Eschbachtal beide erreichten mit ihrer Mannschaft das Achtelfinale, in dem sie sich dann aber geschlagen geben mussten. Christop Schröder coachte die Mannschaft aus Kollmarsreute und gelangte ins Viertelfinale. Unter den Farben der Sportfreunde Goldscheuer startet die deutsche Jugend-Nationalmannschaft. In dieser Mannschaft standen auch zwei Zieher der Bergstraße: Jens Treiber und Christian Leib. Sie erwischten aber keinen guten Tag, zogen zwar noch ins Achtelfinale ein, mussten sich hier aber geschlagen geben. Das Turnier gewannen die Valleitrekkers (Ned) vor drei Mannschaften aus der Schweiz (Gonten I, Gonten II und Thurtal).
Bereits eine Woche zuvor starten die Aktiven in Borculo. Hier veranstaltete der hier ansässige Club Heure zu seinem 50jährigem Vereinsjubiläum ein hochklassig besetztes Turnier. Die Landjugend startete in der 640kg-Klasse in der Vorrunde konnten die Mannschaften aus Hertme (Ned), Veenseboys II (Ned) und die Fam. Janssen (Bel) in jeweils sehr harten Zügen bezwungen werden. Besonders der Kampfgewinn gegen die Fam. Janssen war ein Erfolg, da man in den letzten Jahren immer gegen sie verloren hatte. Gegen die Mannschaft aus Eibergen (Ned) hatte die LNB nichts entgegenzusetzen und verlor nach kurzem Kampf. Um ins Halbfinale einzuziehen benötigten die Mannen der Bergstraße im letzten Kampf der Vorrunde, gegen die Valleitrekkers (Ned), einen Sieg. Nachdem man den Gegner nach 3,5m Zugverlust stellen konnte, fehlte letztlich die Kraft um einen entscheidenden Angriff zu starten. Den zweiten Zug konnte man allerdings gewinnen. Somit fehlte zum Einzug ins Halbfinale ein Punkt, man beendete die Vorrunde auf dem dritten Gruppenplatz. Das Turnier gewannen die Veenseboys (Ned) vor den Valleitrekkers. Dritter wurde der Gruppenerste der Landjugendgruppe Eibergen vor dem Gastgeber Heure.
Landjugend Neckar Bergstraße: B. Hilkert, J. Hilkert, Jost, Kaffenberger, Stamm, Knögel (Helm), Wind, Grundmann und Coach Spengler.

Die deutsche Schwergewichtsnationalmannschaft nutzte die Gelegenheit zum testen und startet unter den Farben von Dietenbach in der 720kg-Klasse. Auch hier waren zwei Zieher der Bergstraße aktiv, Thomas Stamm und Holger Knögel. Mit dieser Mannschaft konnte das Halbfinale erreicht werden. Hier mußte man sich dem Gastgeber Heure geschlagen geben. Im Zug um den dritten Platz war Velkonis (Lettland) der Gegner. Dieser Kampf ging leider auch verloren und man erreichte schließlich den vierten Rang, hinter OKIA (Ned), Heure und Velkonis.
Aufgrund der Tatsache, dass die Nationalmannschaft, verletzungsbedingt, nicht in Bestbesetzung auflief, kann dies als Erfolg gewertet werden.

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 22.08.2005