2006

Landjugend jetzt mit 8 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze

(HK) Auf dem vorletzten Bundesligaturnier der Saison 2006 konnten sich die Tauzieher der Landjugend Neckar Bergstraße (LNB) nicht gegen den Tabellenführer Böllen behaupten und mußten sich mit dem zweiten Platz in der Tageswertung begnügen. Der Abstand auf den Hauptkonkurrenten ist somit auf 8 Punkte angewachsen, was im letzten Turnier fast nicht mehr aufzuholen ist. Die Landesligamannschaft konnte dagegen überraschenderweise den Tagessieg erziehen.
Das Turnier fand nach anfänglichem Regen bei gutem Wetter und bedingt durch den starken Regen der letzten Tage bei sehr tiefem Boden in Siegelau statt. Wiederum hatte die Landjugend mit einer ungünstigen Auslosung zu kämpfen, da nachdem der erste Kampf gegen Wieden ohne Probleme gewonnen werden konnte, zuerst der direkte Verfolger der LNB, Goldscheuer, der Gegner war, der in zwei Zügen über drei Minuten bezwungen werden konnte und im darauf folgenden Zug sofort Böllen der Gegner war. Zwar startete die Landjugend einige Angriffe, konnte aber keinen durchbringen, so daß in der Vorrunde schon zwei wichtige Punkte abgegeben werden mußten. Die weiteren Gegner Kollmarsreute, Dietenbach, Siegelau und Eschbachtal konnten dann wieder ohne Probleme 4m auf die eigene Seite gezogen werden. Im Halbfinale traf man abermals auf Goldscheuer, die jetzt deutlicher als in der Vorrunde bezwungen werden konnten. Im zweiten Halbfinale setzte sich Böllen erwartungsgemäß gegen Eschbachtal durch. Im Finale zeigte die Landjugend dann ihr ganzes Können und im ersten Zug wurde mit 7min10s der längste Zug der letzten Jahre gezogen. Durch den Kräfteverlust im Halbfinale mußte sich die LNB dann aber auch geschlagen geben. Der zweite Zug ging ebenfalls nach 1min44s an Böllen. Im letzten Turnier werden die Männer der Bergstraße nochmals alles versuchen um die Mannen aus dem Hochschwarzwald zu schlagen.

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 14.08.2006