2006

Jugend- und Schwergewichtsmannschaft holen beide den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Eschbachtal

(HK) Der Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße (LNB) beendete die Tauziehsaison 2006 nicht mit dem angestrebten Erfolg. Erstmals seit 1997 stand weder die Schwergewichtsmannschaft noch die Jugend im Finale der deutschen Meisterschaft. Das kleine Finale konnten aber beide Mannschaften für sich entscheiden und somit den dritten Treppchenplatz ergattern.
Das Turnier fand in Eschbachtal bei Freiburg statt. Die Schwergewichtsmannschaft trat mit 654kg als zweitleichteste Mannschaft hinter Goldscheuer mit 624kg an. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen ausgezogen, wobei Goldscheuer der schwerste Gegner der Landjugend in der Vorrunde sein sollte. Die Kämpfe gegen Philippinenburg und -thal, Siegelau, Pfahlbronn und Kollmarsreute konnten klar gewonnen werden. Goldscheuer hatte mit diesen Gegner auch keine Probleme, so dass im letzten Vorrundenkampf gegen Goldscheuer der Guppensieger erzogen werden musste. Den ersten Zug konnte die LNB nach 5:13min gewinnen, mussten sich im zweiten Zug aber geschlagen geben. Aufgrund des leichteren Mannschaftsgewichts lag Goldscheuer vorne. In der zweiten Gruppe konnte sich erwartungsgemäß Böllen vor Dietenbach durchsetzen. Der Gegner der Landjugend fürs Halbfinale hieß somit Böllen, die sich auch klar durchsetzen konnten. Im zweiten Halbfinale setzte sich überraschend Dietenbach gegen Goldscheuer durch. Im Zug um Platz drei hatte man somit wieder Goldscheuer als Gegner. Nach dem längsten Zug des Tages, mit 5:54min gewann die LNB den ersten Zug. Der zweite konnte durch eine große Mannschaftsleistung gewonnen werden, so dass der dritte Platz erreicht wurde. Das Turnier gewann Böllen vor Dietenbach
LNB: Hilkert, Jost, Kaffenberger, Stamm, Jochim, Knögel, Wind, Grundmann, Coach Spengler und Betreuer Sauer
In der Jugendklasse bis 450kg hatte die LNB 9 Gegner. Gleich im ersten Zug war der Favorit Eschbachtal der Gegner. Erwartungsgemäß hatte man ihnen nichts entgegenzusetzen und verlor klar. Weitere Punkte musste die Landjugend gegen Böllen und Balhorn 1 lassen. Gegen Balhorn 2, Siegelau 1+2, Goldscheuer, Kollmarsreute und Wieden konnte klar gewonnen werden, so dass die Mannschaft als Vorrundenvierter ins Halbfinale einzog. Hier hieß der Gegner wiederum Eschbachtal, die die Vorrunde dominiert hatten. Im Gegensatz zu der Vorrunde konnte die LNB einige Konter setzen, verlor aber trotzdem in zwei Zügen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Balhorn 1 gegen Böllen durch. Im Zug um Platz drei stand auf der anderen Seite des Seils somit Balhorn 1. Ähnlich wie bei den Aktiven erzog sich die Jugend durch eine Energieleistung in drei Zügen den dritten Platz. Das Turnier gewann Eschbachtal vor Böllen.
LNB: Treiber, Ehret, C. Leib, S. Leib (Maas), C. Schröder, Mayer, Coach Stein und Betreuer Schmitt

Für acht Zieher der Landjugend wartet noch der Saisonhöhepunkt. Als Mitglieder der einzelnen Nationalkader (Stefan Wind, Tim Grundmann und Michael Kaffenberger in der Juniorenklasse bis 600kg; Jürgen Hilkert und Thomas Stamm im Mittelgewicht bis 640kg; Thorsten Jochim und Heiko Jost im Mittelschwergewicht bis 680kg und Holger Knögel im Schwergewicht bis 720kg) werden sie versuchen auf der Weltmeisterschaft in Assen (Niederlande) am 16 und 17 September ihr Bestes für Deutschland zu geben. Vor allem die Junioren haben hier Ambitionen auf den Titel.

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 06.09.2006