2007

Landjugend beendet als Tabellendritter die Bundesligasaison

Mit fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten Goldscheuer reisten die Tauzieher der Landjugend Neckar- Bergstraße am Sonntag den 10.8.2007 im südbadischen Böllen an. Die Mannschaft war voll motiviert und wollte alles daran setzen das Team aus Goldscheuer noch im letzten Turnier abzufangen.
Im ersten Zug mussten die Männer um Coach Stefan Spengler gleich eine Niederlage gegen die Mannschaft aus Dietenbach hinnehmen. Im zweiten Zug dieser Begegnung besann man sich dann wieder auf alte Tugenden und könnte diesen letztendlich locker gewinnen. Nachdem man im nächsten Kampf Eschbachtal klar in zwei Zügen geschlagen hatte, stand der Vergleich mit der direkten Konkurrenz aus Goldscheuer bevor.
Mit einem abwartenden und sehr kontrollierten Zugstiel gewannen die Bergsträßer gegen die an diesem Tag erstaunlich starken Südbadener beide Begegnungen und konnten damit einen ersten Erfolg in der Aufholjagd verbuchen. Im weiteren Verlauf des Turniers musste man nur noch einen Punkt gegen Tabellenführer Böllen abgeben und belegte am Ende der Vorrunde mit 12 Punkten den ersten Platz. Somit hatte sich die Landjugend neben den Mannschaften aus Böllen, Goldscheuer und Eschbachtal für das Halbfinale qualifiziert und musste dort gegen den Vierten der Vorrunde, den Tauziehclub Eschbachtal, antreten. Während sich das Team von der Bergstraße mühelos in zwei Zügen durchsetzte, lieferten sich im anderen Halbfinale die Mannschaften aus Böllen und Goldscheuer einen harten Kampf, der letztendlich in drei Zügen von Goldscheuer gewonnen wurde.
Im Finale konnte die Landjugend das Team aus Goldscheuer klar besiegen und sicherte sich somit den Tagessieg.
Nachdem alle Punkte zusammengerechnet waren stellte sich schnell heraus, dass es nicht für den zweiten Tabellenplatz in der Endwertung gereicht hatte. Trotz des Sieges im letzten Turnier, konnte man nur zwei der notwendigen fünf Punkte aufholen und musste damit Goldscher den Vortritt lassen.
Deutscher Meister 2007 in der 640 kg-Klasse wurde die Mannschaft aus Böllen (155 Punkte) gefolgt von Goldscheuer (132), der Landjugend Neckar-Bergstraße (129), Eschbachtal (97), Dietenbach (86), Wieden (51), Kollmarsreute (43) und Siegelau (42).
Nach dem Turnier analysierte Trainer Jürgen Hilkert die Saison folgendermaßen:" Nach den ersten drei Turnieren hatten wir uns einen Vorsprung von acht Punkten erarbeitet. Dann hatten wir riesiges Verletzungspech, da zwei Leistungsträger gleichzeitig krank wurden. Damit hat es in den nächsten Turnieren gegen die starken Mannschaften nicht mehr ganz gereicht und wir haben einige Punkte verloren. Beim sechsten Turnier konnten wir wegen der Getreideernte aus Personalmangel gar nicht antreten und haben somit alle Punkte des Wettkampftages verloren. Es ist natürlich Schade, dass wir heute den Rückstand auf Goldscheuer nicht aufholen konnten, aber die waren heute sehr stark und haben sich damit den zweiten Platz verdient. Wir werden uns jetzt voll auf die Deutschen Meisterschaften im Schwergewicht und der Jugend am 2. September konzentrieren. Daneben laufen jetzt auch die Vorbereitungen für die Nationalmannschaften an, wo einige Zieher der Landjugend vertreten sein werden."

Am Seil für die Landjugend waren: Bernd und Jürgen Hilkert, Heiko Jost, Michael Kaffenberger, Thomas Stamm, Thorsten Jochim, Stefan Wind und Tim Grundmann.

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 17.08.2007