2008

Rabenschwarzer Tag für die Landjugend-Tauzieher in Wieden

 

Am dritten Wettkampftag der Tauzieh-Bundesliga im südbadischen Wieden erwischten die Tauzieher der Landjugend einen rabenschwarzen Tag. Eine Woche nach dem guten zweiten Platz beim Heimturnier in Laudenbach, wurde der letzte Sonntag zum Albtraum von Trainer Jürgen Hilkert:" Wir sind hier mit der selben Mannschaft wie in Laudenbach gestartet und sind nur fünfter geworden. Bei diesem Wettkampf war von Anfang an der Wurm drin und wir haben nie richtig ins Turnier gefunden." Im ersten Zug gegen Dietenbach deutete sich das Unheil bereits an. Mit Mühe und Not wurde gegen den südbadischen Konkurrenten ein Unentschieden erzogen, obwohl man in dieser Saison noch keinen Zug gegen die Dietenbächer verloren hatte. Selbst gegen den Tabellenletzten Kollmarsreute gelang nur ein Unentschieden, wogegen man sich dem Team aus Siegelau mit 2:0 geschlagen geben musste. Als nächster Gegner stand nun Eschbachtal auf dem Plan. Während dieser Begegnung besann sich die Landjugend wieder auf alte Tugenden und gewann in zwei Zügen. Aus den folgenden Wettkämpfen konnte man einen Sieg gegen Goldscheuer, ein Unentschieden gegen Wieden und eine Niederlage gegen Böllen verbuchen, so dass die Zieher der Landjugend nach der Vorrunde auf Platz fünf lagen und somit erstmals seit langer Zeit nicht das Halbfinale erreicht hatten. Der Platzierungskampf um die Plätze fünf und sechs gegen Dietenbach wurde in drei Zügen gewonnen, so dass man als Tagesfünfter das Turnier beendete. Sieger des Turniers waren erneut die starken Südbadener aus Böllen, die das Finale gegen Goldscheuer klar gewinnen konnten. In der Gesamttabelle führt Böllen mit 65 Punkten, vor der Landjugend (49 P.) und Goldscheuer (46 P.).
"Der Meistertitel in der Bundesliga wird den Böllenern nicht mehr zu nehmen sein", resümierte Coach Stefan Spengler nach dem Turnier. "Wir geben allerdings noch nicht auf, vielleicht haben die Konkurrenten auch einmal einen schlechten Tag, wie wir Ihn heute erlebt haben."
Für die Landjugend waren am Seil: Jürgen Hilkert, Jens Treiber, Heiko Jost, Michael Kaffenberger, Thomas Stamm, Thorsten Jochim, Stefan Wind und Tim Grundmann

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 02.06.2008