2009

Bei der Landjugend ist Zug dahinter

Tauziehen: Beim Bundesliga-Heimturnier in Laudenbach werden die Gastgeber Zweiter hinter Böllen / Jugend und Frauen belegen jeweils Rang drei

Starke Männer in kurzen Hosen, schweren Stiefel und schwieligen, mit Harz verklebten Händen - das bekamen am Wochenende zahlreiche Zuschauer auf dem Laudenbacher Sportplatz zu sehen. Das Turnierwochenende des Tauziehclubs Landjugend Neckar-Bergstrasse ist längst auch zu einem beliebten Ausflugsziel geworden.

Der gute Besuch freute nicht nur die Sportler, die sich am Samstag beim Laien- und Jugend- sowie gestern beim Bundesligaturnier am Tau gegenüberstanden, sondern natürlich vor allem den Ausrichter. Denn das Heimturnier in Laudenbach ist die einzige Einnahmequelle, die die Landjugend außer ihren Sponsoren hat. "Vom erlös können wir den Zieher, die dreimal die Woche bis zu 40 Kilometer lange Anfahrtswege zum Training in Kauf nehmen, ihren Aufwand an Fahrtkosten oder auch mal Sportkleidung bezahlen", sagt Landjugend-Vorsitzender Mark Nischwitz. Der gut 100 Mitglieder starke Club verfügt neben dem Bundesliga- auch über eine Jugend- und seit einigen Jahren auch über eine Frauenmannschaft, das sich beim Laienturnier einen hervorragenden dritten Platz sicherte.

Sehr gut schnitten auch die Ligateams ab. Beide treten im Vergleich zu den Vorjahren in neuer Formation an und bauen bei ihrer Umstrukturierung auf junge Talente. Das Bundesligateam musste sich nur dem wohl künftigen deutschen Meister, den Tauziehfreunden Böllen geschlagen geben. Böllen dominierte auch das Jugendturnier, wobei sich die Landjugend über einen hervorragenden dritten Platz freute.

40 Helfer hatten drei Tage lang dafür gesorgt, dass sich das Gelände dem Anlass entsprechenden bundesligatauglich präsentierte. Turnierleiter Holger Knögel hatte, ebenso wie die Kampfrichter Albert Treiber (Heddesheim), Ralf Bräuninger (Reilingen) und Franz Durst (Ladenburg) alles bestens im Griff und Mark Nischwitz hielt das Publikum mit fachkundigen Kommentaren auf dem Laufenden.

Wie gut das Niveau der Bergsträßer ist, zeigt auch, dass mit Jürgen Hilkert, Thomas Stamm und Tim Grundmann drei Zieher im Nationalteam bei den World Games in Taiwan stehen. Und auch in der U23 sind mindestens zwei Sportler von der Bergstraße dabei.


Weinheimer Nachrichten 18.05.2009

 

Zurück zur Übersicht


© Copyright 2000 by Tauziehclub Landjugend Neckar-Bergstraße e.V. - Letzte Aktualisierung: 18.05.2009